Seiten-Vorstellung: Prepaid-Vergleich

— Seiten-Vorstellung —

Alle Leute, die regelmäßig hier auf den HandyBock kommen, um sich die fantastischen Angebote rund um Handy-Schnäppchen, günstige Smartphones und erstklassige Verträge anzuschauen, wissen ja, dass der Fokus eher auf ebendiesen Themen steht, als auf Prepaid-Anbieter. Das hat den einfachen Grund, dass man bei Verträgen grundsätzlich mehr Leistung erwarten kann, d. h. wenn man mit Prepaid-Tarifen die gleichen Leistungen verbrauchen (z. B. viel telefonieren, SMS schreiben, surfen) würde, würde man wesentlich mehr bezahlen.

Einige Vorteile haben Prepaid-Verträge dennoch, z. B.:

www.prepaidverlgeich24.info

  • Laufzeitungebundenheit: Zwar gibt es auch einige Postpaid-Verträge, die laufzeitungebunden sind (z. B. kürzlich die SimDiscount-Angebot mit extrem guten Konditionen), jedoch ist bei Prepaid-Tarifen einfach jeder monatlich kündbar
  • Keine monatlichen Kosten: Bei Prepaid-Verträgen entscheidet man selbst, wie viel man bezahlen möchte. So kann man sein Guthaben aufladen und wenn es verbraucht ist, ist es einfach weg und man kann die Leistungen nicht mehr in Anspruch nehmen, solange man das Guthaben nicht wieder gefüllt hat. Dies mag im ersten Moment zwar unpraktisch klingen, jedoch hat man so definitiv die Übersicht über seine Kosten. Dies ist natürlich auch möglich bei Verträgen, die alle Leistungen, die man braucht abdecken 😉
  • Günstiger wenn man sie nicht oder kaum benutzt: Speziell wenn man sein Handy mal liegen lässt und es nicht benutzt oder einfach über einen Zeitraum hinweg für den Vertrag keine Verwendung hat (z. B. wenn man im Urlaub ist o. ä.), kommen keine Kosten auf einen zu. Auch wenn man nur sehr wenig telefoniert oder SMS schreibt und nicht unbedingt eine Internet-Flatrate braucht (die man bei Vielbenutzung bei einem Prepaid-Vertrag auf jeden Fall über eine Option dazu buchen sollte), dann zahlt es sich aus, sich einen Prepaid-Tarif anzuschaffen.
  • Oftmals keine Schufa-Überprüfung: Da man sich die Simkarte nur aufladen kann, wenn man tatsächlich das Geld zur Verfügung hat, werden bei solcherlei Verträgen oftmals keine Schufa-Abfragen gemacht, sodass auch Leute, die potentiell einen negativen Schufa-Eintrag haben, die Möglichkeit gegeben wird, mobile Endgeräte zu verwenden.

Eine gute Übersicht über Prepaid-Tarife bietet hierbei die Seite www.prepaidvergleich24.info. Dort könnt ihr euch den für euch besten Prepaid-Tarif auswählen und bekommt die passenden Ergebnisse mit übersichtlicher Gliederung und Informationen über die Leistungen und Kosten direkt angezeigt.

 

Teile diesen Artikel!Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Tumblr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>