Samsung Galaxy Alpha vs. Apple iPhone 6

Samsung hat mit dem neuen Galaxy Alpha ein neues Smartphone entwickelt, welches mit dem neuen iPhone aus dem Hause Apple mithalten können soll. Wir haben die beiden Geräte einmal verglichen und möchten euch das Ergebnis natürlich nicht vorenthalten.

Samsung Galaxy Alpha vs. Apple iPhone 6 (c) Martin Hajek

Design

In puncto Design hat sich bei Samsung einiges getan! Waren die bisherigen Aushängeschilder – zuletzt das Samsung Galaxy S5 – stets eher klobig und aus Plastik sowie in keiner klaren, schlichten Linie, trumpft das Samsung Galaxy Alpha mit einem Metallgehäuse auf, das sich sehen lassen kann. In der Hand fühlt es sich tatsächlich sehr hochwertig an und auch optisch sieht es edler aus, als seine Vorgänger. Apple hingegen setzt weiterhin auf Aluminium, versetzt das Gehäuse jedoch mit abgesetzten Plastikkanten auf der Rückseite, die eher wie ein visueller Rückschritt wirken. Das Samsung Galaxy Alpha ähnelt in seinem Aussehen und der schrägen Kante an den Seiten eher dem Apple iPhone 5 bzw. 5s. Was nun tatsächlich ein Fort- und was ein Rückschritt ist, bleibt wohl dem Ästhetikempfinden eines jeden selbst überlassen. Auf den ersten Blick finde ich selbst, dass das Samsung Galaxy Alpha einen schickeren Eindruck macht – durchaus auch, weil ich bei Technik mehr auf Kanten, als auf Rundungen stehe.

Beide Displays haben eine Bildschirmdiagonale von 4,7 Zoll, wobei Samsung es hinbekommt, seine Hardware sogar noch schmaler und leichter zu verpacken, als Apple. Während das iPhone 6,9 Millimeter breit ist und 129 Gramm wiegt, kommt das Samsung Galaxy Alpha auf eine Dicke von 6,7 Millimeter mit 115 Gramm. Gerade den Unterschied in der Dicke bemerkt man aber wohl nicht, wenn man beide Geräte in den Händen hält. In der Höhe und Breite unterscheiden sich die beiden Smartphones ebenfalls nur durch ein paar Millimeter – das Samsung Galaxy Alpha ist insgesamt etwas kompakter.

Display

Das Display der beiden Geräte unterscheidet sich ebenfalls nur minimal. Eine Full-HD Auflösung ist in keine der beiden Geräte integriert, stattdessen wartet das iPhone 6 mit 1334 x 750 Pixeln mit einer etwas höheren Auflösung auf, als das Galaxy Alpha, welches mit 1280 x 720 Pixeln ausgeliefert wird. Dieser Mini-Unterschied wird jedoch durch die AMOLED-Technologie von Samsung wieder ausgeglichen, welche die Farben klarer und knalliger darstellt. Das iPhone hingegen hat eine effektivere Helligkeitsregelung und lässt sich heller einstellen, als das Galaxy.

Kamera

Was sich oberflächlich gut anhört, zeigt sich in der Praxis anders: Das Samsung Galaxy Alpha hat im Gegensatz zum Apple iPhone 6 mit seinen 8 Megapixeln eine 12 Megapixel-Kamera. Dass dies jedoch nicht heißt, dass die Kamera besser ist, zeigt sich im Praxistest. Das iPhone macht klarere Bilder, fokussiert schneller und genauer und übertrumpft in jedem Belang die Samsung-Kamera. Beide Geräte besitzen außerdem eine akzeptable Frontkamera, mit der man schöne Selfies schießen kann.

Sonstiges

Entgegen alter Versionen der Galaxy-Baureihe, lässt sich das Alpha nicht mehr mit einer microSD-Karte aufstocken. Der fest verbaute Speicher von 32 GB lässt sich also nicht erweitern. Apple bietet neben der 16 GB Variante auch weitere mit 64 GB und 128 GB an – Samsung lässt dies aus. Man muss sich also mit absolut 32 GB zufrieden geben.

Die Akkuleistung unterscheidet sich nur unwesentlich – so hat das Samsung Galaxy Alpha einen 1860 mAh fassenden Akku verbaut, das iPhone 6 kommt mit 1820 mAh daher. In der Praxis zeigt sich, dass das Galaxy Alpha bei gleicher Nutzung ca. 10 Prozent länger läuft, als das iPhone. Das liegt unter anderem sicher an dem verbauten achtkernigen Prozessor, der etwas schwächer ist, als der des iPhones.

Fazit

Insgesamt heben sich die Stärken und Schwächen der beiden Geräte im Vergleich wohl so ziemlich auf. Da, wo das iPhone besonders stark ist, ist das Galaxy Alpha etwas schwächer, als benötigt und anders herum. Wer aufgrund dessen absolut keine Entscheidung finden kann, den überzeugt vielleicht der Preis: Denn das Samsung Galaxy Apha ist definitiv günstiger, als das Apple iPhone 6. Je nach Version nämlich zwischen 150 und 350 Euro.

Bild (c) Martin Hajek

Teile diesen Artikel!Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Tumblr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>