Hohe Telefonrechnungen? Entscheidet euch für Prepaid!

Erschreckt ihr euch auch manchmal beim Blick auf die Telefonrechnung? Dann seid ihr nicht alleine! Monatliche Konditionen innerhalb eines Abonnements werden regelmäßig überschritten und das möchte niemand. Für den Großverbraucher, der jeden Monat wieder knapp bei Kasse ist, weil die Telefonrechnung noch bezahlt werden muss gibt es eine Lösung: Prepaid Guthaben! Prepaid Guthaben von Anbietern als O2, E-plus oder Lebara kann ganz leicht aufgeladen werden, wenn es leer ist. Auf diese Weise habt ihr genau im Blick wieviel Geld ihr monatlich für euer Handy ausgebt.

Die Telefonrechnung sprengt regelmäßig den Rahmen
Das Handy ist heutzutage fester Bestandteil unseres täglichen Lebens. Ob jung oder alt, fast jeder besitzt eines. Obwohl Handys ursprünglich zum Anrufen und für die Erreichbarkeit erfunden wurden, nutzen wir diese Funktionen heute kaum noch. Wir spielen, appen, surfen oder hören damit Musik. Dadurch kann es leicht passieren, dass man den Überblick über seine Kosten verliert. Das Abschicken einer Whatsapp Nachricht kostet zum Glück nicht viel Datenvolumen, aber im Allgemeinen sind es Applikationen, die die meisten Kosten verursachen. Wusstet ihr, dass ein YouTube Film von 10 Minuten uns schnell 400MB kostet? Eine halbe Stunde neue Lieder auf Spotify hören kostet uns auch mal eben 1GB! Auch wenn ihr beides gerne tut, solltet ihr dafür am besten einen Wifi-Spot aufsuchen. Denn sonst verschwindet euer Datavolumen im Handumdrehen und ihr bleibt wieder auf hohen Kosten sitzen.

Warum sollte man sich Prepaid Guthaben anschaffen?
Wenn ihr Prepaid Guthaben nutzt bleibt euch der Schreck am Ende des Monats erspart, egal welchen Anbieter ihr habt. Der Vorteil von Prepaid ist ganz offensichtlich. Am Ende des Monats wird euch kein fester Betrag in Rechnung gestellt von Leistungen, die ihr in dem Monat gar nicht brauchtet. Das heißt, dass ihr mit Prepaid auch Geld sparen könnt. Ihr könnt sogar die gleichen Dienste nutzen wie bei einem Abonnement. Es kann bei Prepaid natürlich passieren, dass man auf einmal kein Guthaben mehr hat. Das muss nicht unbedingt ein Problem sein. Guthaben kann man jederzeit wieder aufladen und das heißt auch, dass man auch nur so viel ausgibt wie man wirklich benötigt. Die Aufladung von Guthaben ist online auf verschiedenen Webseiten möglich, beispielsweise auf guthaben.de. Hier könnt ihr Guthaben für diverse deutsche Anbieter sogar innerhalb einer Minute erwerben.

Mit Prepaid könnt ihr nicht mehr ausgeben, als ihr zuvor aufgeladen habt. Dadurch sind Kosten viel einfacher kontrollierbar.

Teile diesen Artikel!Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Tumblr

One thought on “Hohe Telefonrechnungen? Entscheidet euch für Prepaid!”

  1. Andy says:

    Prepaid SIM Karten sind gut, um die Kosten immer im Überblick zu haben. Schnell ist es passiert, dass man bei Handyverträgen die Kostenkontrolle verliert. Was vielleicht auch noch interessant sein dürfte ist, dass auch der Gesprächs- und Surfpreis bei Prepaid bei der Wahl des richtigen Tarifes, sogar günstiger sein kann, als bei Postpaid. Die Postpaidtarife (also die Tarife auf Rechnung) sind oftmals so konzipiert, dass dadurch das (teure) Smartphone finanziert wird. Dies entfällt bei Prepaid, da man hier (meist) nur die Karte kauft: Karte rein, telefonieren, surfen und ab und an mal aufladen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>