Das Wichtigste zu iOS 8

Nachdem Apple auf der gestrigen Keynote 2014 die neuen iPhones und die Apple Watch vorgestellt hat, möchten wir heute einmal beleuchten, was das neue Apple-Betriebssystem – iOS 8 – so auf dem Kasten hat. Dazu fokussieren wir in erster Linie die Erneuerungen und versuchen diese zu bewerten.

iOS 8Die wichtigsten neuen Funktionen sind wohl die folgenden wirklich „großen“ Änderungen:

    • Beim neuen Betriebssystem iOS 8 sind erstmals Widgets erlaubt – zwar leider nicht auf dem Homescreen, aber dafür im Notification Center.
    • Mit der neuen Version wird erstmals Inter-App Kommunikation ermöglicht, also das Interagieren zwischen verschiedenen Apps auf dem Smartphone.
    • Die QuickType-Ergänzung der Tastatur soll ein schnelleres Schreiben zulassen. So bietet das Keyboard Wortvorschläge an, die es auf Grundlage der eingetippten Worte und Wortfolgen berechnet.
    • Durch neue Funktionen rund um die Familie, wie z. B. das Freigeben von Medien wie Musik, Filmen und Apps für andere Familienmitglieder wirkt das neue Operating System familienfreundlicher – verstärkt aber auch die Bindung zu Apple-Geräten.
    • Die Health und Fitness-Apps sind in der Lage verschiedene Daten vom Smartphone und anderen Apps zusammen zu fassen und übersichtlich aufzubereiten – die Anfang 2015 erscheinende Apple Watch wird wohl in genau diesem Bereich ansetzen und das iPhone auf intelligente Art und Weise ergänzen.
— Tipp: Das neue iPhone 6 vorbestellen

iOS 8 Familien-AppsIm Vergleich zur kommenden Version des Android-Betriebssystem (Version 5.0 L), erscheinen die Neuerungen nicht gerade als Innovation.

So unterstützt Android seit jeher Widgets und verschiedene Tastaturen, die auch eine QuickType-ähnliche Funktion zulassen. Auch die Inter-App Kommunikation gilt bei Android schon jetzt als Selbstverständlichkeit. Familienfreundliche Inhalte und familienbezogene Steuerung lassen sich mit zahlreichen 3rd-Party-Apps realisieren – ob das vergleichbar mit den iOS 8 Funktionen ist, lässt sich jedoch noch nicht sagen.

Insgesamt ist klar, dass Apple sich zunehmend an den Markt anpasst – das ist mit Sicherheit auch schon an der Größenveränderung des Displays zu beobachten – aber das ist wohl eine völlig normale Entwicklung auf dem Smartphone-Markt und keinerlei zu verachten. Wie das neue Betriebssystem im Praxistest aussieht, darauf bin ich wirklich gespannt.

Teile diesen Artikel!Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on Tumblr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>